Vorschau Stadtpokal 

der diesjährige Stadtpokal findet vom 07. - 10. Juni in Braunenweiler statt. Den aktuellen Spielplan könnt ihr hier downloaden.

C - Junioren besuchen Bundesligaspiel

die C - Junioren besuchten am 13. April das Bundesligaspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen (Endstand 0:1). Einen herzlichen Dank an alle Organisatoren sowie an die Begleitpersonen.

 

 

B - Juniorinnen gewinnen die WfV - Hallenbezirksmeisterschaft im Bezirk Donau

wie die C - Juniorinnen anfang Dezember letzten Jahres haben jetzt auch die B - Juniorinnen das Kunststück vollbracht und haben das Endturnier zur WfV - Hallenbezirksmeisterschaft 2018 / 2019 für sich entschieden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg. Dem Trainergespann Karl Widmann, Ulrike Vollert und Patrizia Di Marzio - Müller herzlichen Glückwunsch zum "Double". Für den FVF spielten: Marie Eisele, Nike Kremer, Jana Lehleiter, Eva Roth, Lea Röck, Alyssa Schmidt und Anna Wiedergrün. Die Ergebnisse im Einzelnen >>> SV Uttenweiler - FVF 0:1, SV Unlingen - FVF 0:0, SC Blönried - FVF 0:0, Halbfinale: VfL Munderkingen - FVF 3:4 (nach Strafstoßschießen), Finale: SV Unlingen - FVF 2:3 (nach Strafstoßschießen).

 

C - Juniorinnen gewinnen die WfV - Hallenbezirksmeisterschaft im Bezirk Donau

unsere C - Juniorinnen mit ihrem Trainergespann Karl Widmann, Ulrike Vollert und Patrizia Di Marzio-Müller haben sich beim Endturnier in Ehingen erfolgreich durchgesetzt und die WfV - Hallenbezirksmeisterschaft 2018 / 2019 für sich entschieden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg. Für den FVF spielten: Freya Haag, Laura Klein, Michelle Kober, Nike Kremer, Kathrin Pfeiffer, Kim Sigle und Anna Wiedergrün. Die Ergebnisse im Einzelnen >>> SG Griesingen - FVF 1:0, SC Blönried - FVF 0:2, FVF - VfL Munderkingen 3:0, SV Uttenweiler - FVF 2:2 und FVF - SV Granheim 2:0 (Spielmodus war "Jeder gegen Jeden")

 

 

 


  

Schiedsrichternachwuchs gesucht

 --> weitere Infos bei unserem Schiedsrichterbeauftragten Dietmar Rehm (07581 / 7751)


Damen steigen in die Regionenliga auf !!!

In einem packenden Spiel auf Augenhöhe vor rund 250 Zuschauern mußten unsere Damen der SGM Fulgenstadt / Herbertingen über die volle Distanz. Nach 90 Minuten und zwei mal 15 Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen. Während unsere Damen ihre fünf Elfmeter souverän verwandelten scheiterten die Gegner vom TSV Pfronstetten bei ihrem dritten Versuch unglücklich an der Querlatte.
Das Spiel begann mit einem Paukenschlag und denkbar ungünstig für unsere SGM. Nach nur zwei Spielminuten klingelte es schon das erste Mal im Gehäuse von Anne Jäger. Ein scharf geschossener Eckball ging zuerst durch Freund und Feind hindurch und fand zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt mit Katrin Schmid einen Abnehmer --- 1:0 für die Gäste. Unsere SGM fand nur schwer ins Spiel und musste sich den weiteren Angriffen der Gäste mit Glück und Können erwehren. Erst nach gut zehn Spielminuten konnten unser Damen das Spiel offener gestalten und glichen überraschend aber nicht unverdient in der 13. Spielminute zum 1:1 aus. Luka Restle setzte geschickt einem fast verlorenem Zuspiel nach und konnte, nachdem sie auch noch den gegnerischen Torwart umkurvte, das Spielgerät im Gästetor unterbringen. Die Freude währte jedoch nur kurz. Fast unmittelbar nach dem Anstoß durch die Gäste gelang ihnen die erneute Führung. Nach einem Flankenwechsel auf Anja Walz zirkelte diese den Ball unhaltbar aus 17 Metern ins lange Eck --- 1:2. Unsere Damen blieben unbeeindruckt und fanden immer besser ins Spiel. Angetrieben von Jennifer Spehn und Nina Geiger erarbeiteten sie sich mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich. In der 25. Spielminute entschied der sehr gut leitende Schiedsrichter Jürgen Jahnel auf Foul für die SGM. Der Freistoß aus gut 25 Metern in halbrechter Position klatschte von der Querlatte zurück ins Feld und wurde durch Selina Schramm per Kopf über die Gästetorhüterin ins Tor bugsiert. Ein letzter Rettungsversuch einer TSV Verteidigerin blieb erfolglos --- 2:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang wurde unsere SGM immer besser und besser und erarbeitete sich aus einer nun sicher stehenden Abwehr heraus etliche Chancen das Spiel bereits in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Immer wieder war es die quirlige Luka Restle die der gegnerischen Abwehr das Leben schwer machte. Aber die sehr gut haltende Gästetorhüterin Franziska Kohler hielt ihren Laden dicht. In der Verlängerung merkte man beiden Teams die Anstrengungen der ersten 90 Minuten an, auf beiden Seiten gelang nur noch selten etwas Erfolgsversprechendes. Die Gäste verbuchten noch eine Großchance die jedoch von Anne Jäger im Tor der SGM vereitelt wurde.
Im abschließenden Elfmeterschießen konnten unserer Damen wie Eingangs beschrieben ihre Elfmeter souverän im Gästegehäuse unterbringen. Die Schützinnen für die SGM waren Jessica Stützle, Anna Stotz, Luka Restle, Lisa-Maria Gather und Nina Geiger. Für die Damen vom TSV Pfronstetten trafen Anna-Lena Lendle, Lisa Heinzelmann und Laura Münch. Endstand 7:5 nach Elfmeterschießen.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team.


 

 

WfV - Ehrenamtspreis 2017 im Bezirk Donau geht an den FV Fulgenstadt

 

 

Der Vereinsehrenamtspreis des Württembergischen Fußballverbands (WfV) geht in diesem Jahr an den FV Fulgenstadt. Das teilte der WfV am Freitag mit. Der Vereins - Ehrenamtspreisträger erhält als Beleg seiner Leistungen einen repräsentativen Wimpel. Zudem gibt es für den Sieger einen Scheck über 1000 Euro sowie Ausrüstung im Wert von 2500 Euro. Der Wettbewerb um den Vereins - Ehrenamtspreis ist mit insgesamt 80000 Euro dotiert und wird vom WfV bereits zum achten Mal vergeben. Mit 90 Einreichungen verzeichnete der Verband einen neuen Rekord. "Wir hatten bei dieser Vielzahl von hervorragender, kreativer Bewerbungen die Qual der Wahl", sagt WfV - Vorstandsmitglied Knut Kircher. "Wenn man sich die Leistungsfähigkeit dieser Vereine und ehrenamtlicher Mitarbeiter ansieht, dann ist einem nicht bange".
Ein besonderes Augenmerk wurde auf Aktivitäten neben dem Spielbetrieb gelegt, die der Verein mit Blick auf die Zukunft leistet (Jugendarbeit, Aktivitäten in der Öffentlichkeitsarbeit, ausgebildete Jugendtrainer, soziales Engagement, Kooperation mit Schulen). Die Preisträger werden ab November auf den Ehrenamts - Veranstaltungen der Bezirke öffentlich ausgezeichnet.

(Auszüge aus dem Bericht der Schwäbischen Zeitung vom 30.09.2017)