RSS

Bilder können als Diashow angezeigt werden. Dazu erstes Bild öffnen und anschließend den einzelnen schwarzen Pfeil drücken.
Viel Spaß beim Anschauen ......

 

IMG_4794
IMG_4794
Detail Download
IMG_4801
IMG_4801
Detail Download
IMG_4821
IMG_4821
Detail Download
IMG_4825
IMG_4825
Detail Download
IMG_4842
IMG_4842
Detail Download
IMG_4845
IMG_4845
Detail Download
IMG_4855
IMG_4855
Detail Download
IMG_4862
IMG_4862
Detail Download
IMG_4868
IMG_4868
Detail Download
IMG_4876
IMG_4876
Detail Download
IMG_4882
IMG_4882
Detail Download
IMG_4883
IMG_4883
Detail Download
IMG_4885
IMG_4885
Detail Download
IMG_4895
IMG_4895
Detail Download
IMG_4900
IMG_4900
Detail Download
IMG_4902
IMG_4902
Detail Download
IMG_4903
IMG_4903
Detail Download
IMG_4905
IMG_4905
Detail Download
IMG_4906
IMG_4906
Detail Download
IMG_4907
IMG_4907
Detail Download
 
 
Powered by Phoca Gallery

FVF Premium Sponsoren

Der Feed konnte nicht gefunden werden!
Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Bundesliga News

02. März 2022

  • 2:1! Italien dreht das Spiel gegen Albanien
    Italien hat das EM-Spiel in Dortmund gegen Albanien 2:1 (2:1) gewonnen. Alessandro Bastoni (11.) und Nicolo Barella (16.) drehten das Spiel zugunsten der Squadra Azzurra“, Nedim Bajramis Treffer nach 22 Sekunden (EM-Rekord), ließ Albanien nur kurzzeitig jubeln.
  • Eiskalte Spanier besiegen Kroatien mit 3:0
    Spanien hat sein Auftaktspiel in Gruppe B am Samstagabend gegen Kroatien in Berlin souverän mit 3:0 (3:0) gewonnen. Für La Furia Roja sorgten Alvaro Morata (29), Fabian (32.) und Daniel Carvajal (45.+2) bereits in Durchgang eins für klare Verhältnisse, an denen Kroatien auch im zweiten Spielabschnitt nichts mehr änderte. Zumal der eingewechselte Bruno Petkovic einen Elfmeter verschoss (80.).
  • 3:1 zum Auftakt: Die Schweiz besiegt Ungarn
    Die Schweiz hat ihr Auftaktspiel gegen Ungarn in Köln mit 3:1 (2:0) gewonnen. Kwadwo Duah (12.) und Michel Aebischer (45.) brachten die Eidgenossen bereits im ersten Durchgang komfortabel in Führung, Barnabas Varga (66.) sorgte mit seinem Anschlusstreffer aber noch einmal für Spannung. Breel Embolo setzte in der Nachspielzeit (90.+3) schließlich den Deckel drauf.
Zum Seitenanfang